2nd: good start

Tolle Familie, die ich habe! 2007 begann bereits mit den üblichen Streitereien, die auch 2006 bereits beinhaltete... da ich von gewissen Geschehnissen um den Jahreswechsel herum noch arg gefrustet bin/war, hat mich das auch sehr leicht gereizt. Mal sehen, ob ich nachher, nach der Arbeit die Muße habe, noch ein wenig mehr von Silvester zu erzählen. Ja, denke, das ist der Abend wert gewesen... war jedenfalls froh, dass Maria, Michael und Jasmin mich heute zu einem spontanen Spieleabend eingeladen haben! Das hat mich abgelenkt, von meinen familiären Problem und dem Problem, 600 EUR für meine Autoversicherung aus dem Hut zu zaubern! Habe eine neue Idee fürs FW, so nebenbei erwähnt... mal sehen, wie sich die Idee entwickelt! Arbeit war ganz okay, viel geschafft heute! Morgen werde ich mir wohl mal ein wenig Zeit nehmen um mein chaotisches, teils doch auch sehr desaströses Leben zu kitten! Jasmin will mit mir reden... eigentlich meine ich ja gar nicht morgen, sondern heute *gg* nun ist aber Bett angesagt! Gute Nacht, lieber Leser.... und natürlich allen ein frohes, gesegnetes Neues Jahr 2007 (vor allem aber dem jungen Paar Daniela und Sebastian! Hoffen wir, das es lange hält........ und auch Michael, Maria und Jasmin)!

Blei gießen ergab übrigens folgendes: Glück im Spiel, mehr Sport treiben und bei Frauen aufpassen ^^ we´ll see ^^ momentan lebe ich eh für andere Dinge als Frauen *gg* das hat wieder Mika Chan, aka Wodka zu verantworten

3.1.07 00:40, kommentieren

1st: the road to 2007

So.
2007 erreicht!
Doch wie kam ich da hin?

Ganz schnell erklärt. Netterweise war ich bei Michael, aus unserem Dorf, eingeladen. Die Feier, spontan geplant, wie jedes Silvester, war aber toll. Das letzte Silvester war auch toll, aber auf seine andere Art und Weise. 1/3 der Leute kannte ich vorher nicht... was im Nachhinein jedoch gut war. So musste man aufeinander zugehen und das klappte doch überraschenderweise, weil ich bisher dachte, dass ich sowas nicht gut kann, doch recht gut! Teilnehmer im Einzelnen:

Michael (der Gastgeber, jedenfalls haben wir beim ihm gefeiert)
Jasmin (my once and maybe future love)
Maria (her best friend)
Sebastian (aus der Klasse der drei)
Daniela (seine Freundin)
Me and myself

Folglich: 6 Leute. Ich war der Älteste... obwohl ich ja in Kaufhäusern manchmal noch den Ausweis vorzeigen muss. In dem Moment, wo ich das hier schreibe, gehts mir übrigens nicht so gut. Habe aus Frust mein altes Weblog gelöscht, aus Hang zum Perfektonismus nun ein Neues begonnen!

Der Abend begann mit dem Musik aussuchen, Essen vorbereiten und YouTube Videos schauen, bevor dann Sebastian mit Daniela auftauchte. Stylisch gekleidet, jedoch nicht so extrem, wie er mir beschrieben wurde (Nietenarmband, and stuff)... eher lässig. Daniela, eher ruhig... also, schwer zu beschreiben, wie man ruhig gekleidet sein kann, mir fällt aber in meiner Müdigkeit kein besseres Wort ein.
Um kurz nach acht begannen wir mit dem Fondue!
Wir sprachen über Maria oder die Jungfrau Maria! Da ich nicht genau wusste, über wen, fragte ich nach "Reden wir über die Jungfrau Maria oder Maria Maria" .. na ja, die entrüstete, sehr spontane Antwort von Maria war "hey, ich bin auch noch Jungfrau".
Okay, essen war viel... zwei Sorten Fleisch, mehrere Salate, Brot, Käse, Tomaten, Krabencocktail... etc. ... hat sich dann ein wenig gezogen! Danach Tabu XXL gespielt (vielen Dank an Knotenknut...), danach VEX (danke, dass ich Petting pantomimisch erklären musste und einen Bauchtanz aufführen musste)! Maria hingegen musste durch tasten erkennen, wer wer ist.. ihr Tipp war Daniela (leider war sie gerade Sebastian am ertasten)! Ihr cooler Comment "hey, ich wusste, dass es eine Frau war..." Nein, ich glaube, dass Sebastian noch nicht so weiblich ist... argh, um das Mal kurz zum Ende zu führen! Der Abend ist genial... war genial, soll nochmal wiederholt werden, wenn es nach mir geht! Hat sich gelohnt... wir haben Lambrusco, Sekt und auch Rotwein getrunken... haben gute Musik gehört (danke für die Musiktipps, Sebastian) haben uns gut unterhalten... und irgendwie war es dch schön, dass die Gruppe so schnell zueinander gefunden hat! Wie gesagt, dieses Jahr irgendwann wiederholen ^^ aber kriegen wir schon hin! Ja, was mir noch auffällt... mittlerweile kenne ich fünf Sebastians... und irgendwie haben die alle irgendeine, schwer zu definierende Gemeinsamkeit miteinander.. *gg* also, ich finde nicht das passende Wort, am ehesten damit wohl zu umschreiben, dass sie eine positive Art an sich haben! Positiv, nach meiner Defininition... nun, genug gelabert, morgen wieder arbeiten! Hoffe, das endlich jemand mein Blog liest!

3.1.07 00:34, kommentieren